Dunkle Pigmentstörungen
Melasma/Chloasma

Störende braune Pigmentflecken können verschiedene Ursachen haben. 
Meist spielt das UV-Licht der Sonne oder des Solariums eine wichtige Rolle.
Grosse braune Flecken, welche z.B. den Bereich oberhalb der Lippen oder etwa weite Teile der Stirn bzw. Wangen vereinnahmen entstehen oft in der Schwangerschaft. Allerdings werden für diese in der Fachsprache Chloasma/Melasma genannten Flecken auch die Antibabypille, Kosmetika und Parfumes verantwortlich gemacht. Sie blassen im Herbst/Winter meist ab und treten im nächsten Sommer bei starker UV-Einwirkung wieder auf.
Sommersprossen, die v.a. helle Hauttypen betreffen, sind genetisch bedingt. Hautinfektionen mit Pilzen oder Bakterien äußern sich manchmal ebenfalls in braunen Flecken.
Die Altersflecken sind schließlich das Zeichen, reifer, sonnenverwöhnter Haut. An ständig bedeckten Körperstellen wie Po oder weiblicher Brust findet man sie nicht.
Insbesondere der Wirkstoff Melavoid aus der Wurzel einer indischen Pflanze eignet sich sehr gut als sanfter Pigmentaufheller in milden, auch im Sommer anwendbaren Bleichcremes.
Hautfachärztliche, gut funktionierende Therapien für Melasmen sind z.B. die Kombination von Mesotherapie mit sanften, Melavoid-hältigen Bleichcremen. Altersflecken können ebenfalls vom Arzt mit speziellen  Lasern in 1-2 Sitzungen entfernt werden. Hautinfektionen werden antibiotisch/antimykotisch behandelt.
Auf jeden Fall ist bestmöglicher Sonnenschutz die Grundvoraussetzung um die Haut fleckenfrei zu halten.

 
Depigmentierungsprodukte