Unreine Haut
unreine Haut

Unter unreiner Haut leiden besonders Jugendliche, aber auch viele Menschen mit anlagebedingter, grobporiger, fetter Haut bis ins reife Erwachsenenalter.
Die hormonelle Steuerung der Talgdrüsen, sowie Stress sind dabei weitere wichtige Faktoren für Mitesser und Pickel.
Make up und Schmutz verstopfen zusätzlich die Poren. Das beliebte Ausdrücken von Pickeln führt über eiterfördernde Bakterien von den Fingern zu heftigen Hautentzündungen bis hin zu Narben.
Neben der spezifischen Reinigung der Haut spielt Hautpflege hier eine wesentliche Rolle um die Poren zu öffnen (Tonics), zu enttalgen (Talgregulat) und den pH-Wert stabil im natürlichen, sauren Bereich zu halten (Fruchtsäurekomplexe).
Leichte Fluids und Cremen verstopfen die Poren nicht, natürliche Fruchtsäure garantiert den Säureschutzmantel der Haut und damit die Abwehrkraft der Hautflora gegen unerwünschte mikrobielle Eindringlinge.
Hautfachärztlich kann unreine Haut mittels medizinisch-chemischen Peelings, rezeptpflichtigen Gelen oder oral einzunehmenden Medikamenten therapiert werden.
Eine neuerdings auch hier eingesetzte Methode ist die photodynamische Therapie (PDT)

 
Pflege der unreinen Haut